Tuesday, 21.05.19
home Meerschweinchen Goldhamster Hasen & Kaninchen Mäuse & Ratten
Meerschweinchen
Meerschweinchenpflege
Meerschweinchenarten
Meerschweinchenzucht
Meerschweinchenfutter
weiteres Meerschweinchen ...
Hamster
Hamsterzucht
Hamsterpflege
Feldhamster
Goldhamster
weiteres Hamster ...
Hasen und Kaninchen
Kaninchenpflege
Kaninchenzucht
Kaninchen
Hasen
weiteres Hasen ...
Mäuse
Haltung von Mäusen
Kauf einer Maus
Mäusepflege
Mäusezucht
weiteres Mäuse ...
Andere Hausnagetiere
Streifenhörnchen
Chinchillas
Ratten
Degus
weiteres Hausnagetiere ...
Nagetiere – die unterschätzten Haustiere
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Petplan-Hundeversicherung
Datenschutz
Zwerghamster

Zwerghamster


Zwerghamster gehören wie alle Hamsterarten zur Ordnung der Nagetiere. Die meisten Zwerghamsterarten stammen aus den Steppen Asiens. Inzwischen gibt es aber verschiedene Arten, die auch als Heimtiere gezüchtet werden.



Eigenschaften
Gemeinsam ist all diesen Arten, dass sie kleiner sind als beispielsweise die Goldhamster. Sie sind wesentlich lebendiger und schwerer zu zähmen. Deswegen sind sie eher geeignet für Erwachsene zum Angucken als zum Spielen für Kinder. Das Durchschnittsalter für Zwerghamster liegt bei 2,5 Jahren. Ausgewachsen sind sie zwischen 8-11 Zentimeter groß. Sie können einzeln, in Ausnahmefällen aber auch zusammen gehalten werden.

Dsungarischer Zwerghamster
Diese Hamsterart ist sehr winzig und gehört zur Gattung der Kurzschwanzhamster. Die Hamster haben ein graues Fell mit dunklem Rückenstreifen, dass sich in freier Wildbahn im Winter weiß färbt. Allgemein ist diese Hamsterart sehr zutraulich. Sie werden schnell zahm, sind dabei aber trotzdem sehr lebendig und rutschen aufgrund ihrer quirligen Art schnell durch die Finger. Kräuter, Pflanzen und Insekten sind ihre liebste Nahrung.

Roborowski Zwerghamster
Diese sind die kleinsten unter den Hamstern. Manche von ihnen werden nur 4 bis 5 Zentimeter lang. Ihr Fell ist auf dem Rücken goldig-sandfarben und ihr Bauch ist weiß. Zudem ist ihr Fell heller über den Augen, so dass es aussieht, als hätten sie Augenbrauen. Aufgrund ihrer Größe und ihrer lebhaften Art sind sie nur bedingt als Heimtiere geeignet. Sie sind kaum zu zähmen und deshalb in Zoohandlungen eher selten zu finden. Sollte man sich doch für diese Hamsterart entscheiden, kann man sie bei speziellen Züchtern erwerben. Gefüttert werden sollten sie mit Gräsern und Kräutern. Zudem benötigen sie auch tierischen Eiweiß, zum Beispiel in Form von Insekten.

Chinesische Streifenhamster
Sie haben ihren Namen, da sich ein dunkler Streifen über ihr graues bis braunes Fell zieht. Diese Hamster sind sehr gute Kletterer und sollten eher allein gehalten werden. Am liebsten Essen sie Samen, Kräuter, Gräser, Früchte und Insekten. Sie gehören auch zu den Hamstern, die eher schwer zu zähmen sind.

Cambell Zwerghamster
Diese Art sieht dem Dsungarischen Zwerghamster sehr ähnlich. Ihr Fell ist braun bis grau und zeigt ebenso einen dunklen Strich auf dem Rücken. Der Bauch ist weiß und das Fell um das Maul herum etwas heller und länger. Sie können leichter als andere Zwerghamster im Familienverband gehalten werden, sind aber schwer zu zähmen. Gräser, Pflanzen und Insekten sind ihre natürliche Nahrung.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Hamster ...

weiteres Hamster ...

Alles über Hamster Auf dieser Seite möchten wir Ihnen alles über den Hamster berichten. Der Kauf eines Hamsters will wohl überlegt sein. {w486} Ausführliche Informationen über die Haltung und ...
Artgerechte Haltung eines Hamsters

Artgerechte Haltung eines Hamsters

Artgerechte Haltung eines Hamsters Von einer artgerechten Haltung kann gesprochen werden, wenn die Bedürfnisse des Hamsters durchweg befriedigt werden und er seiner Art entsprechend ausreichend Platz, ...
Nagetiere