Sunday, 24.06.18
home Meerschweinchen Goldhamster Hasen & Kaninchen Mäuse & Ratten
Meerschweinchen
Meerschweinchenpflege
Meerschweinchenarten
Meerschweinchenzucht
Meerschweinchenfutter
weiteres Meerschweinchen ...
Hamster
Hamsterzucht
Hamsterpflege
Feldhamster
Goldhamster
weiteres Hamster ...
Hasen und Kaninchen
Kaninchenpflege
Kaninchenzucht
Kaninchen
Hasen
weiteres Hasen ...
Mäuse
Haltung von Mäusen
Kauf einer Maus
Mäusepflege
Mäusezucht
weiteres Mäuse ...
Andere Hausnagetiere
Streifenhörnchen
Chinchillas
Ratten
Degus
weiteres Hausnagetiere ...
Nagetiere – die unterschätzten Haustiere
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Petplan-Hundeversicherung
Datenschutz
Streifenhörnchen

Streifenhörnchen


Streifenhörnchen sind Nagetiere und kommen ursprünglich aus den asiatischen Misch- und Nadelwäldern. Inzwischen gibt es über 16 verschiedene Arten die zu Hause in Käfigen gehalten werden.



Aussehen
Der Name Streifenhörnchen leitet sich von seinem Aussehen ab. Die Tiere haben dunkelbraune Streifen auf dem Rücken. Sie werden zwischen 20 bis 25 Zentimeter, inklusive ihres wuschligen Schwanzes. Je nach Jahreszeit wiegen sie zwischen 80 und 130 Gramm und können bis zu neun Jahre alt werden. Besonderes Merkmal der Streifenhörnchen sind die Backentaschen, die sehr vollgefüllt werden können.

Haltung
Streifenhörnchen sind Einzelgänger und müssen alleine gehalten werden. Trotzdem brauchen sie einen großen Käfig, da sie sehr bewegungsfreudig sind. Der Boden des Käfigs sollte mit einem Gemisch aus Erde und Kleintierstreu 30 Zentimeter dick bedeckt sein. Weiterhin sollten die Gehege mit Ästen und Zweigen ausgelegt sein, so dass die Tiere viel herumklettern können.
Obligatorisch sind ebenso ein Futternapf, eine Wassertränke und auch ein Mineralleckstein. Um eine artgerechte Haltung zu gewährleisten, sollte das Streifenhörnchen regelmäßig Auslauf in der Wohnung bekommen.

Ernährung
Grundlage der gesunden Ernährung ist spezielles Streifenhörnchenfutter. Ist dieses im Handel nicht erhältlich, kann man auch Papageienfutter nehmen. Zusätzlich zu dieser samenreichen Nahrung können Nüsse gegeben werden. Jeden Tag brauch die Tiere aber auch Frischfutter. Am besten eignen sich Möhren, Trauben, Äpfel und Birnen.

Hoernchenvilla.de | Deine Streifenhörnchen-Community mit allem rund um das Streifenhörnchen.

Geht es auf den Winter zu, brauchen die Tiere mehr fettreiche Nahrung, also mehr Samen und Nüsse, da sie sich Winterspeck anfressen müssen.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Hausnagetiere ...

weiteres Hausnagetiere ...

Hausnagetiere Wir möchten Ihnen auf dieser Seite alles über Hausnagetiere vorstellen. Nicht nur Hasen und Kaninchen eignen sich als Haustier. {w486} Auch ein Streifenhörnchen gehört zu den ...
Nagetiere – die unterschätzten Haustiere

Nagetiere – die unterschätzten Haustiere

Haustiere Haustiere bereichern unseren Lebensalltag enorm. Nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag kann man bei einem ausgiebigen Spaziergang mit dem Hund abschalten und seine Gedanken neu ordnen. ...
Nagetiere