Wednesday, 21.11.18
home Meerschweinchen Goldhamster Hasen & Kaninchen Mäuse & Ratten
Meerschweinchen
Meerschweinchenpflege
Meerschweinchenarten
Meerschweinchenzucht
Meerschweinchenfutter
weiteres Meerschweinchen ...
Hamster
Hamsterzucht
Hamsterpflege
Feldhamster
Goldhamster
weiteres Hamster ...
Hasen und Kaninchen
Kaninchenpflege
Kaninchenzucht
Kaninchen
Hasen
weiteres Hasen ...
Mäuse
Haltung von Mäusen
Kauf einer Maus
Mäusepflege
Mäusezucht
weiteres Mäuse ...
Andere Hausnagetiere
Streifenhörnchen
Chinchillas
Ratten
Degus
weiteres Hausnagetiere ...
Nagetiere – die unterschätzten Haustiere
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Petplan-Hundeversicherung
Datenschutz
Meerschweinchenarten

Meerschweinchenarten


In Zoohandlungen sieht man oft immer wieder gleiche Arten von Meerschweinchen. Tatsächlich gibt es aber inzwischen sehr viele verschiedene Meerschweinchenzüchtungen. Diese werden sogar auf Meerschweinchenschauen ausgestellt. Insgesamt sind in Deutschland zwanzig verschiedene Rassen bekannt.



Dazu kommen noch verschiedene Farbvarianten der Tiere. Allgemein wird in Kurzhaar- und Langhaarrassen unterschieden. Weiter differenziert wird über die Farbe, die Form des Einzelhaares und die Verteilung auf dem Körper.
Ist man also an einer eher exotischen Variante von Meerschweinchen interessiert, sollte man sich an einen entsprechenden Züchter wenden. Zu bedenken ist aber, dass die ausgefallenen Rassen häufig anfälliger sind für Krankheiten und Infektionen. Zudem braucht ihr Fell viel mehr Pflege.

Kurzhaarrassen
So gibt es bei den Kurzhaarrassen, die sogenannten Glatthaarmeerschweinchen. Mit Wirbeln im Fell sind die Rossettenmeerschweinchen versehen. Der Rasse der Crested gehören Tiere mit glatten Fell und weißen oder gleichfarbigen Stirnwirbeln an. Als Teddymeerschweinchen werden Tiere mit dichtem, krausem Fell bezeichnet. Rex ist eine vergleichbare Rasse, wobei das Fell hier etwas länger und weniger dicht ist.

Langhaarrassen
All diese Rassen gibt es in ähnlichen Varianten und mit anderen Namen noch einmal mit langen Haaren. So nennt sich die Langhaarvariante der Glatthaarmeerschweinchen Sheltie. Als Coronet wird ein Crested mit langen Haaren bezeichnet, als Textel ein Rex mit langem Haar und Locken. Kommen zusätzliche Wirbel hinzu gehören sie je nachdem zur Rasse der Merino oder der Alpaka. Besonders Extravagant sieht der Peruaner aus. Dieser hat kurzes Gesichtsfell. Durch zwei Wirbel am Nacken fällt das Haar allerdings nach vorn. Sein Fell kann bis zu 50 Zentimeter lang werden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Außenhaltung von Meerschweinchen

Außenhaltung von Meerschweinchen

Außenhaltung von Meerschweinchen Man kann Meerschweinchen sowohl halbjährig, als auch ganzjährig auf dem Balkon oder im Garten halten. Damit dies auch im Winter für die Tiere ungefährlich ist, muss ...
Gesundheitsprüfung bei Meerschweinchen

Gesundheitsprüfung bei Meerschweinchen

Gesundheitsüberprüfung bei Meerschweinchen Wie andere Nagekleintiere können auch Meerschweinchen trotz guter Pflege einmal krank werden. Da kranke Tiere vom Rudel ausgeschlossen werden, zeigen ...
Nagetiere