Monday, 21.01.19
home Meerschweinchen Goldhamster Hasen & Kaninchen Mäuse & Ratten
Meerschweinchen
Meerschweinchenpflege
Meerschweinchenarten
Meerschweinchenzucht
Meerschweinchenfutter
weiteres Meerschweinchen ...
Hamster
Hamsterzucht
Hamsterpflege
Feldhamster
Goldhamster
weiteres Hamster ...
Hasen und Kaninchen
Kaninchenpflege
Kaninchenzucht
Kaninchen
Hasen
weiteres Hasen ...
Mäuse
Haltung von Mäusen
Kauf einer Maus
Mäusepflege
Mäusezucht
weiteres Mäuse ...
Andere Hausnagetiere
Streifenhörnchen
Chinchillas
Ratten
Degus
weiteres Hausnagetiere ...
Nagetiere – die unterschätzten Haustiere
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Petplan-Hundeversicherung
Datenschutz
Kinder und Hamster

Kinder und Hamster


Auch wenn Hamster gerne als ideale Heimtiere für Kinder angesehen werden, gilt das doch nur im beschränkten Maße. Hamster sind keine Spielzeuge und bedürfen ganz spezieller Pflege und Behandlung. In diesem Sinne sind Hamster nur für Erwachsene oder ältere Kinder geeignet. Die Kinder sollten alt genug sein, um Verantwortung für das Tier zu übernehmen. Zum Schutz des Tieres sollte ein Kind mindestens zwölf Jahre alt sein und grundsätzlich sollte dem Wunsch des Kindes nach einem Heimtier nicht ohne weiteres entsprochen werden. Die Eltern sollten sich für die Haltung und Pflege des Tieres genauso verantwortlich fühlen, wie das Kind.



Vorteile
Ein Kind kann durch die Haltung eines Heimtieres natürlich sehr viel Verantwortungsgefühl entwickeln. Hamster sind hierfür ideale Heimtiere, da sie doch im Verhältnis zu anderen Heimtieren wie Hund oder Katze, sehr wenig Pflege brauchen und auch in der Anschaffung und der Haltung sehr billig sind. Zudem liegt die Lebenserwartung eines Hamsters bei durchschnittlich zwei bis drei Jahren. Der Zeitraum in dem das Tier gepflegt werden muss, ist also überschaubar. Gleichzeitig werden Kinder damit nicht nur mit dem Leben eines Tieres vertraut, sondern aufgrund der geringen Lebenserwartung müssen sie sich auch mit der generell alle Lebewesen betreffenden Frage nach dem Tod auseinandersetzen.

Nachteile
Hamster sind klein, brauchen wenig Platz und haben geringe Haltungskosten. Zudem sind sie niedlich und Kinder verlieben sich meist sofort in die Teddybär ähnlichen Geschöpfe. Doch man sollte sich vor dem Kauf eines Tieres stets die Frage stellen, ob ein Kind auch bereit ist, die Pflege für die gesamte Lebensdauer des Hamsters zu übernehmen. Weiterhin sind Hamster nachaktiv.

Dies kollidiert oft mit den Vorstellungen von Kindern, die natürlich am liebsten tagsüber mit ihren Hamster spielen wollen. Werden die Hamster aber tagsüber oft geweckt, führt das bei ihnen zu Stresserscheinungen bis hin zu Verhaltenstörungen. Andersherum ist auch das Kind nicht glücklich, wenn der Hamster mit in ihrem Zimmer steht und vor allen Dingen nachts sehr viel Lärm macht und das Kind nicht schlafen kann.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Hamster ...

weiteres Hamster ...

Alles über Hamster Auf dieser Seite möchten wir Ihnen alles über den Hamster berichten. Der Kauf eines Hamsters will wohl überlegt sein. {w486} Ausführliche Informationen über die Haltung und ...
Artgerechte Haltung eines Hamsters

Artgerechte Haltung eines Hamsters

Artgerechte Haltung eines Hamsters Von einer artgerechten Haltung kann gesprochen werden, wenn die Bedürfnisse des Hamsters durchweg befriedigt werden und er seiner Art entsprechend ausreichend Platz, ...
Nagetiere