Thursday, 20.09.18
home Meerschweinchen Goldhamster Hasen & Kaninchen Mäuse & Ratten
Meerschweinchen
Meerschweinchenpflege
Meerschweinchenarten
Meerschweinchenzucht
Meerschweinchenfutter
weiteres Meerschweinchen ...
Hamster
Hamsterzucht
Hamsterpflege
Feldhamster
Goldhamster
weiteres Hamster ...
Hasen und Kaninchen
Kaninchenpflege
Kaninchenzucht
Kaninchen
Hasen
weiteres Hasen ...
Mäuse
Haltung von Mäusen
Kauf einer Maus
Mäusepflege
Mäusezucht
weiteres Mäuse ...
Andere Hausnagetiere
Streifenhörnchen
Chinchillas
Ratten
Degus
weiteres Hausnagetiere ...
Nagetiere – die unterschätzten Haustiere
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Petplan-Hundeversicherung
Datenschutz
Kaninchen

Kaninchen


Unter Kaninchen wird gemeinhin das Tier verstanden, was man sich zu Hause hält. Das Hauskaninchen ist aber nur eine Art, die aus der Züchtung mit dem Wildkaninchen hervorgegangen ist. Unter dem Begriff Kaninchen werden mehrere Gattungen und Arten zusammengefasst, die zur Gruppe der Hasenartigen gehören. Kaninchen sind also eigentlich keine Nagetiere.



Wildkaninchen
Diese gehören zur Familie der Hasen, können sich aber nicht mit dem Feldhasen vermehren. Sie bilden eine eigene Gattung innerhalb der Familie der Hasen. Entgegen dem Feldhasen sind sie wesentlich leichter, haben graubraunes Fell und leben in größeren Kolonien. Ihre Ohren sind im Verhältnis zu den Feldhasen relativ kurz.

Hauskaninchen
Alle durch den Menschen genutzten Kaninchen – und auch das was fälschlicherweise als Hase bezeichnet wird – stammt vom Wildkaninchen ab. Das Hauskaninchen ist die domestizierte Form des Kaninchens. Sie werden sowohl als Nutztiere zur Fleisch- und Pelzproduktion verwendet, als auch als Heimtiere.

In Deutschland gibt es rund 88 verschiedene anerkannte Rassen mit 370 verschiedenen Farbschlägen. Sie unterscheiden sich nicht nur durch Farbe und Größe, sondern auch durch Felllänge und Fellstruktur, als auch durch die Form und Stellung ihrer Ohren.

So gibt es die großen Kaninchen, die in der Heimtierhaltung aber eher selten anzutreffen sind. Schon eher findet man die Mittelgroßen- und Zwergkaninchen. Wobei der Begriff Zwergkaninchen inzwischen für alle Kaninchen verwendet wird, die unter zwei Kilogramm wiegen. Manchmal erlebt man beim Kauf eines angeblichen Zwergkaninchens im Geschäft im Nachhinein eine Überraschung, wenn das Tier plötzlich doppelt so groß wird, wie es eigentlich hätte werden sollen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Aussenhaltung von Kaninchen

Aussenhaltung von Kaninchen

Aussenhaltung von Kaninchen Kaninchen kann man entgegen anderen Kleintieren auch Draußen halten. Dies kann der eigene Garten oder auch der Balkon sein. Kaninchen können sowohl ganz- als auch ...
Gesundheitsprüfung bei Kaninchen

Gesundheitsprüfung bei Kaninchen

Gesundheitsprüfung bei Kaninchen Täglich sollte die Gesundheit von Kaninchen überprüft werden. Dies ist gegeben, wenn das Tier regelmäßig beobachtet wird. Man sollte im Blick behalten, ob die ...
Nagetiere