Sunday, 24.06.18
home Meerschweinchen Goldhamster Hasen & Kaninchen Mäuse & Ratten
Meerschweinchen
Meerschweinchenpflege
Meerschweinchenarten
Meerschweinchenzucht
Meerschweinchenfutter
weiteres Meerschweinchen ...
Hamster
Hamsterzucht
Hamsterpflege
Feldhamster
Goldhamster
weiteres Hamster ...
Hasen und Kaninchen
Kaninchenpflege
Kaninchenzucht
Kaninchen
Hasen
weiteres Hasen ...
Mäuse
Haltung von Mäusen
Kauf einer Maus
Mäusepflege
Mäusezucht
weiteres Mäuse ...
Andere Hausnagetiere
Streifenhörnchen
Chinchillas
Ratten
Degus
weiteres Hausnagetiere ...
Nagetiere – die unterschätzten Haustiere
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Petplan-Hundeversicherung
Datenschutz
Hasen

Hasen


Die Begriffe Hasen und Kaninchen werden oft durcheinandergebracht. Dabei gibt es eine klare Unterscheidung zwischen Hasen und dem zu Hause gehaltenen Kaninchen. Hasen werden prinzipiell nicht als Heimtiere gehalten. Sie stehen unter Naturschutz und dürfen auch nur in Ausnahmefällen gejagt werden.



Hasen
Sie gehören zusammen mit den Pfeifhasen zur Ordnung der Hasenartigen und gehören damit nicht der Ordnung der Nagetiere an. Die Nagetiere sind aber die Schwestergruppe der Hasenartigen. Zu den Hasenartigen gehören über 55 Arten, wobei der Feldhase und das Wildkaninchen - aus diesem heraus wurde das Hauskaninchen gezüchtet – die bekanntesten sind. Am bekanntesten ist natürlich der Osterhase. Was wäre Ostern ohne unseren Osterhasen?

Was ist charakteristisch für einen Feldhasen? In der Regel haben Feldhasen längere Ohren und kräftigere Hinterbeine als Kaninchen. Sie bringen zwischen 2,5 und 5,5 Kilogramm auf die Waage. Ihr Fell ist rötlichbraun und die Ohren haben dunkle Seiten und Spitzen. Hasen leben im freien Feld und sind gewöhnlich Einzelgänger. Neugeborene Hasen haben bereits Fell und offene Augen. Sie sind Nestflüchter.

Was ist charakteristisch für ein Wildkaninchen? Kaninchen haben einen eher rundlichen Körberbau und sind wesentlich leichter als Hasen. Sie werden maximal bis zu zwei Kilogramm schwer und haben eine graubraune und zum Bauch hin grauweiße Färbung. Sie sind Rudeltiere und leben in großen Kolonien zusammen. Auch ihre Kinder sind Nesthocker, da sie blind, nackt und hilflos geboren werden. Wildkaninchen leben in höhlenartigen Bauten. Aus der Art der Wildkaninchen sind durch Züchtung die heutigen Hauskaninchen entstanden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Aussenhaltung von Kaninchen

Aussenhaltung von Kaninchen

Aussenhaltung von Kaninchen Kaninchen kann man entgegen anderen Kleintieren auch Draußen halten. Dies kann der eigene Garten oder auch der Balkon sein. Kaninchen können sowohl ganz- als auch ...
Gesundheitsprüfung bei Kaninchen

Gesundheitsprüfung bei Kaninchen

Gesundheitsprüfung bei Kaninchen Täglich sollte die Gesundheit von Kaninchen überprüft werden. Dies ist gegeben, wenn das Tier regelmäßig beobachtet wird. Man sollte im Blick behalten, ob die ...
Nagetiere