Monday, 21.01.19
home Meerschweinchen Goldhamster Hasen & Kaninchen Mäuse & Ratten
Meerschweinchen
Meerschweinchenpflege
Meerschweinchenarten
Meerschweinchenzucht
Meerschweinchenfutter
weiteres Meerschweinchen ...
Hamster
Hamsterzucht
Hamsterpflege
Feldhamster
Goldhamster
weiteres Hamster ...
Hasen und Kaninchen
Kaninchenpflege
Kaninchenzucht
Kaninchen
Hasen
weiteres Hasen ...
Mäuse
Haltung von Mäusen
Kauf einer Maus
Mäusepflege
Mäusezucht
weiteres Mäuse ...
Andere Hausnagetiere
Streifenhörnchen
Chinchillas
Ratten
Degus
weiteres Hausnagetiere ...
Nagetiere – die unterschätzten Haustiere
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Petplan-Hundeversicherung
Datenschutz
Artgerechte Haltung eines Hamsters

Artgerechte Haltung eines Hamsters


Von einer artgerechten Haltung kann gesprochen werden, wenn die Bedürfnisse des Hamsters durchweg befriedigt werden und er seiner Art entsprechend ausreichend Platz, Futter, Bewegungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten, Zuwendung und Pflege erhält. Die Bedürfnisse variieren je nach Art und Rasse. Bei allen Tieren sollte man die Gesundheit im Auge behalten.



Allgemeines
Ob Zwerg- oder Goldhamster, die Tiere sind nachtaktiv und sollten dementsprechend tagsüber die Möglichkeit zum Ruhen erhalten. Deswegen sollte der Käfig nicht in einem Durchgangszimmer stehen und auch nicht an einem Platz, an dem sich tagsüber viele Leute aufhalten. Weiterhin sollte der Käfig vor Luftzügen geschützt werden und die Durchschnittstemperatur sollte bei ungefähr 20 Grad liegen. Wird es wesentlich kühler, können die Tiere in den Winterschlaf fallen.

Zwerghamster
Obwohl die Zwerghamster viel kleiner sind, brauchen sie aufgrund ihrer lebendigeren Art und Kletterfreudigkeit viel mehr Platz und Beschäftigungsmöglichkeiten. Da sie aufgrund ihrer Größe und Schnelligkeit weniger für einen Freilauf im Zimmer geeignet sind, sollte ihr Käfig extra groß sein. Circa einen Quadratmeter groß soll die Grundfläche des Käfigs sein. Falls es sich um einen Gitterkäfig handelt, müssen die Stäbe einen Abstand von maximal 0,5 Zentimeter aufweisen, da die Tiere aufgrund ihres schlanken und kleinen Körperbaus sonst entwischen könnten. Im Käfig sollte für viele Kletter- und Versteckmöglichkeiten gesorgt werden.

Goldhamster
Goldhamster sind in der Regel zahmer und weniger flink als Zwerghamster. Deswegen eignen sie sich besser auch für einen Freilauf im Zimmer. Dieser sollte aber nur unter Beobachtung erfolgen, da die Tiere alles anknabbern und dabei giftige Stoffe zu sich nehmen könnten. Zudem verschwinden sie schnell hinter Schränken oder unter anderen Möbeln und knabbern dort Kabel an. Auch das kann für sie tödlich sein.

Prinzipiell sollte man das Tier erst frei herumlaufen lassen, wenn man es gezähmt hat. Das heißt ganz langsam sollte man es an den eigenen Geruch und die Hand gewöhnen, damit es nicht wegrennt, wenn man es wieder einfangen will. Generell gilt, Hamster sind kein Spielzeug. Man sollte die Bedürfnisse der Tiere berücksichtigen und sie nicht unnötigen Stress aussetzen. Goldhamster freuen sich über etwas mehr Einstreu, da sie mehr herumwühlen als Zwerghamster.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Hamster ...

weiteres Hamster ...

Alles über Hamster Auf dieser Seite möchten wir Ihnen alles über den Hamster berichten. Der Kauf eines Hamsters will wohl überlegt sein. {w486} Ausführliche Informationen über die Haltung und ...
Hamsterpflege

Hamsterpflege

Hamsterpflege Eine gute Hamsterpflege zeichnet sich durch ausreichend Futter, Wasser und eine ordentliche Käfigreinigung aus. Manche Rassen, wie zum Beispiel die Teddyhamster, brauchen zudem eine ...
Nagetiere