Thursday, 26.04.18
home Meerschweinchen Goldhamster Hasen & Kaninchen Mäuse & Ratten
Meerschweinchen
Meerschweinchenpflege
Meerschweinchenarten
Meerschweinchenzucht
Meerschweinchenfutter
weiteres Meerschweinchen ...
Hamster
Hamsterzucht
Hamsterpflege
Feldhamster
Goldhamster
weiteres Hamster ...
Hasen und Kaninchen
Kaninchenpflege
Kaninchenzucht
Kaninchen
Hasen
weiteres Hasen ...
Mäuse
Haltung von Mäusen
Kauf einer Maus
Mäusepflege
Mäusezucht
weiteres Mäuse ...
Andere Hausnagetiere
Streifenhörnchen
Chinchillas
Ratten
Degus
weiteres Hausnagetiere ...
Nagetiere – die unterschätzten Haustiere
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Petplan-Hundeversicherung
Degus

Degus


Ursprünglich aus Chile gibt es heute auch in vielen Privathaushalten Degus.



Aussehen
Vom Aussehen her ähneln Degus Ratten und werden häufig mit ihnen verwechselt. Sie sind aber viel kleiner als diese und haben ein agouti-farbenes Fell. Auch ihren Augen sind viel größer als die von Ratten und haben eine schlitzförmige Pupille. Ihre Hinterbeine sind länger als ihre Vorderbeine, was ihnen weite Sprünge gestattet. Ihr Schwanz ist mit Borsten versehen und wird auch mit als Kletterhilfe verwendet.

Haltung
Die Tiere können bis zu sieben Jahre alt werden und sollten mindestens zu zweit gehalten werden. Es sind sehr reinliche Tiere, die einen großen Käfig benötigen. Insgesamt lassen sie sich eher weniger gerne streicheln, sondern bevorzugen es, beobachtet zu werden. Als Mitbewohner machen sie sich aber dafür sehr gerne lautstark bemerkbar. Die Tiere „reden“ untereinander miteinander und sind sehr agil in ihrem Käfig.

Es bietet sich ein Käfig mit mehreren Etagen an, um den Tieren genügend Möglichkeit zum Herumtollen zu geben. Ein Volier ist damit die beste Behausung. Unter anderem auch, weil sich die Tiere sehr schnell durch Plastik und Holz durchbeißen können. Ein herkömmlicher Kleintierkäfig kann damit nicht verwendet werden. Weiterhin sollten die Tiere neben der herkömmlichen Einstreu auch ein Gefäß mit Sand erhalten. Sandbäder sind für sie unverzichtbar.

Ernährung
Degus essen sehr gerne Heu, aber auch frische Zweige und Äste, die durchaus mit Blättern gereicht werden können. Weiterhin sollten sie auch Frischfutter erhalten. Es darf aber nur Gemüse und kein Obst verfüttert werden. Als weiterer fester Bestandteil der täglichen Nahrung für Degus zählt das Trockenfutter. Es sollte vor allen Dingen viele getrocknete Kräuter enthalten, aber auch Samen und Getreide. Ganz wichtig ist für Degus auch, dass sie täglich frisches Wasser erhalten.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Hausnagetiere ...

weiteres Hausnagetiere ...

Hausnagetiere Wir möchten Ihnen auf dieser Seite alles über Hausnagetiere vorstellen. Nicht nur Hasen und Kaninchen eignen sich als Haustier. {w486} Auch ein Streifenhörnchen gehört zu den ...
Nagetiere – die unterschätzten Haustiere

Nagetiere – die unterschätzten Haustiere

Haustiere Haustiere bereichern unseren Lebensalltag enorm. Nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag kann man bei einem ausgiebigen Spaziergang mit dem Hund abschalten und seine Gedanken neu ordnen. ...
Nagetiere